Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr des Löschzuges 3, dem auch die Jugendfeuerwehrkameraden der Löschgruppe Elspe angehören, wurde 1985 auf Initiative des damaligen Stadtbrandmeisters Hans-Dieter Schulte gegründet und ist seitdem eine wichtige Stütze der Feuerwehr Elspe. Bereits ein Jahr zuvor wurde der Kamerad Markus Grobbel als Jugendfeuerwehrmann in die Löschgruppe Elspe aufgenommen.
Seit der Gründung der Jugendfeuerwehr haben etliche Jugendliche unsere "Kaderschmiede" durchlaufen und sind nach der Grundausbildung zur Einsatzabteilung gewechselt. Die Leitung der Jugendfeuerwehr obliegt zunächst den Kameraden Heinz Lübke und Ulrich Schlechter, die sich schon im Gründungsjahr dieser Verantwortung gestellt haben. Die beiden Kameraden üben dieses Amt 25 Jahre aus, fast ein halbes Feuerwehrleben. Am 11.12.2010 übernimmt Riko Puspas von der Feuerwehr Oberelspe das Amt des Jugendfeuerwehrwards, sein Stellvertreter wird Andre Schulte von der Feuerwehr Elspe. 

 "Gründungsfoto der Jugendfeuerwehr des Löschzuges 3" Das Bild zeigt die Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr des Löschzuges 3.

 

hintere Reihe v.l. Michael Böhmer, Markus Grobbel
mittlere Reihe v.l. Heinz Lübke, Reiner Bödefeld, Markus Hümmler, Christian Schulte, Matthias Steinhoff, Oliver Blume, Ulrich Schlechter
vordere Reihe v.l. Jens Reuter, Karsten Grobbel, Thorsten Reuter, Thorsten Junker, Michael Starke.

 

Nicht nur "Feuer ausmachen" lernt man in der Jugendfeuerwehr, Jugendfeuerwehr ist auch aktive Jugendarbeit, Jugendlager, Städtetouren, Grill und Spielnachmittage, Kinobesuche, gemeinsamer Sport und vieles mehr wird organisiert und gestaltet. Mitglied der Jugendfeuerwehr kann man ab dem 10. Lebensjahr werden, aber auch später ist dies noch möglich. Wer älter als 18 Jahre ist, kommt direkt in die Einsatzabteilung, muss aber zunächst die 2-jährige Grundausbildung absolvieren, um aktiv am Einsatz teil zu nehmen. Zu dieser Ausbildung werden die Kameraden der Jugendfeuerwehr schon mit 16 Jahren geschickt, damit sie rechtzeitig mit Vollendung des 18. Lebensjahres von einsatzbereit sind.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen