Sonderausrüstung Strahlenschutz

Im Bereich der Atomaren-, Biologischen- und Chemischen Gefahren sind schon heute, aber auch in der Zukunft immer komplexere Einsatzsituationen zu beherrschen. Dies liegt insbesondere daran, daß die Wissenschaft kontinuierlich voranschreitet und somit die Anwendung atomarer, biologischer und chemischer Produkte und Verfahren immer weitere Verbreitung findet. 

Ferner ist der – bei der Abwicklung von Einsätzen im ABC-Bereich – anzuwendende Wissensstand in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Aktuelle Kenntnisse aus Forschung und Technik sowie Einsatzerfahrungen im Umgang mit ABC-Gefahren haben dazu beigetragen. Entsprechend haben sich auch die rechtlichen Rahmenbedingungen verändert.

Des Weiteren erwartet die Öffentlichkeit – mehr als noch vor einigen Jahren – eine Einsatzabwicklung auf qualitativ höchstem Niveau; dies nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund eines ausgeprägten Umweltschutzgedankens. Mögliche Fehler bei der Gefahrenabwehr haben demnach auch zunehmend rechtliche Relevanz, was die Zunahme entsprechender Gerichtsurteile aus diesem Bereich eindeutig belegt.

Konsequenzen  

Bei der Einsatzabwicklung durch die Feuerwehr muß der aktuelle Wissensstand immer und vollständig präsent sein. Die vorgenommenen Gefahreneinschätzungen und Maßnahmen müssen – aus Gründen der Qualitätssicherung und der Rechtssicherheit – bei allen verantwortlichen Einsatzkräften nach den gleichen Kriterien vollzogen werden.

Ferner ist es unbedingt notwendig, alle getroffenen Entscheidungen und Maßnahmen standardisiert zu dokumentieren.

Zur Abwehr atomarer-, biologischer- oder chemischen Stoffe unterhält die Feuerwehr Lennestadt einen Umwetzug, der sich aus den Löschgruppen Grevenbrück, Bilstein und Elspe zusammen setzt.Für den Bereich der Atomarer Gefahren hält die Feuerwehr Elspe die Sonderausrüstung vor, die allerdings nur in Verbindung mit dem Umweltzug eingesetzt wird. Der Einsatz kann auch überörtlich erfolgen.

Bestandteil dieser Ausrüstung sind Gerätschaften, Schutzkleidung, Sonderausrüstung für den Einsatz eines kompletten Löschzuges zur Gefahrenabwehr durch Erkundung, Absicherung, auffinden und Bergung radioaktiver Stoffe.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen